http://www.meinbezirk.at/linz/chronik/warngeraete-verringern-unfaelle-durch-wild-d384754.html 

Vor allem in der Nacht und während der Dämmerung queren Wildtiere die Straßen und stellen ein Risiko für die Autofahrer dar. (Foto: Fotolia/byrdyak)

 

OÖ. Durch den Wildwechsel steigt aktuell wieder das Risiko von Unfällen auf den Straßen. Mittels Wildwarngeräten konnte man die Wildunfälle in OÖ stark reduzieren. Gab es im Jahr 2008 noch 39 Wildunfälle mit Personenschäden, wurden im Jahr 2011 nur noch 24 verzeichnet. „Mittlerweile sind rund 105 Kilometer in 67 Jagdgesellschaften mit rund 6600 Wildwarngeräten ausgestattet“, so Landeshauptmann-Stv. Franz Hiesl (VP). Die Kosten für die Wildwarngeräte (rund 110.000 Euro jährlich) übernimmt das Land OÖ gemeinsam mit der OÖ Versicherung, Wiener Städtische Versicherung AG, uniqa Versicherung AG und der Jägerschaft.

 

Page 2 of 5